Heilpraktikerin Susanne von Ahn 0172 - 420 323 0 info@heilpraxis-vonahn.de

Naturheilpraxis

Susanne von Ahn

Depressive Verstimmungen

Unter depressiven Verstimmungen versteht man leichte bis mittelschwere Depressionen. Die typischen Symptome sind Niedergeschlagenheit, Lustlosigkeit und schnelle Ermüdung. Jeder Mensch hat in seinem Leben bereits Phasen der Trauer und Niedergeschlagenheit erlebt. Aus solchen Tiefs kommen wir meist nach kurzer Zeit wieder heraus. Stimmungstiefs wechseln sich mit freudvollen Phasen ab. Befindet man sich jedoch länger als 2 Wochen in einem Tief und hat zudem Angst vor dem nächsten “Loch“, kann das ein Hinweis auf eine depressive Verstimmung sein.

Welche Symptome gehen mit einer depressiven Verstimmung einher:

  • Stimmung: gedrückt, niedergeschlagen, freudlos, Gefühl der Gefühllosigkeit und der inneren Leere, Reizbarkeit
  • Selbstwertgefühl: vermindert, Schuldgefühle, Gefühl der eigenen Wertlosigkeit
  • Denken: gehemmt, verlangsamt, zwanghaftes Grübeln
  • Antrieb und Psychomotorik: vermindert, verlangsamt, müde aber auch gesteigert
  • Konzentration und Gedächtnis: vermindert
  • Aktivitäten: eingeschränkt, sozialer Rückzug, dadurch Vereinsamung, Interessensverlust
  • Körperliche Symptome: z.B. Kreislaufstörungen, Appetitmangel, Verstopfung oder Durchfall, Libido- oder Potenzstörungen, Enge- und Druckgefühl in der Brust, Rücken-, Glieder- und Kopfschmerzen, Ein- und Durchschlafstörungen; typisch ist auch das Erwachen am frühen Morgen

Frauen sind häufiger von depressiven Verstimmungen betroffen als Männer. Dies kann u. a. an den Hormonen liegen (Periode, Schwangerschaft und Wechseljahre). Auch ein Diabetes mellitus, Schilddrüsenfunktionsstörungen sowie Infektionskrankheiten und Herzerkrankungen können für depressive Verstimmungen sorgen. Ältere Menschen sind besonders anfällig für eine depressive Verstimmung.

Depressive verstimmte Menschen wirken in ihrer Körperhaltung und äußeren Ausstrahlung meist kraft- und spannungslos. Matte, glanzlose Augen sprechen für eine reduzierte Gesamtenergie. Die Stimme dieser Patienten ist eher leise, monoton und kraftlos. Die Mimik ist unbewegt, manchmal maskenhaft, wie versteinert und die Mundwinkel hängen herab. Dunkle oder bläulich verfärbte Augenhöfe weisen auf eine nervliche Schwäche und starke Erschöpfung des Patienten hin.

Was können Ursachen für eine depressive Verstimmung sein?

Ursachen für eine depressive Verstimmung bzw. einer leichten bis mittelschweren Depression können sein: Stress, Beziehungsprobleme, Doppelbelastung im Job und Familie, eine Überforderung, psychisch belastende Ereignisse oder anderweitiger Druck von außen.

Auch körperliche Ursachen können eine depressive Verstimmung verursachen. Auf körperlicher Ebene zählen chronische Erkrankungen und chronischer Schmerz, Störungen im Hormonhaushalts sowie Hirnstoffwechselstörungen dazu. Schwere Erkrankungen wie z.B. Krebs und HIV können ebenfalls zu einer depressiven Verstimmung führen.

Aber auch eine Stoffwechselstörung des Gehirns kann zu einer depressiven Verstimmung führen. Dabei kann es zu einem Ungleichgewicht der Botenstoffe kommen, die für die Stimmung, den Schlaf und den Antrieb zuständig sind: Serotonin, Noradrenalin und Dopamin sind daran beteiligt. Sie haben Auswirkungen auf Gefühle und Gedanken.

Wie behandle ich in diesen Fällen?

Bei einer depressiven Verstimmung, also einer leichten bis mittelschweren Depression, beginne ich zunächst mit einer ausführlichen Anamnese. Dabei sind für mich mehrere Faktoren besonders wichtig: Ihre Symptomatik, Ihre Biografie, Ihre Krankengeschichte, Ihre aktuelle Lebenssituation und Ihre Familienanamnese. Sie alle spielen eine große Rolle bei den Ursachen und geben Aufschluss für einen Therapieansatz. Durch einen Arzt lasse ich Ihnen Blut abnehmen, dass ich im Labor untersuchen lasse. Dieses Differenzialblutbild gibt uns Aufschluss über Entzündungsparameter, Blutsenkung (BSG), Ihre Schilddrüsenhormone (sie sind der Taktgeber für den gesamten Stoffwechsel), Ihre Leber- und Nierenwerte sowie die Elektrolyte.Mithilfe des Blutbildes kann ich besser die Schwere Ihrer Erkrankung beurteilen. Zudem lasse ich vor Beginn der Behandlung bzw. Therapie organische Erkrankungen von einem Facharzt ausschließen.

In den meisten Fällen mache ich auch eine Augendiagnose: Dabei achte ich auf einen hellbraunen Ring direkt um die Pupille, den sogenannten Neurastheniker-Ring, der auf eine vegetative Labilität hinweist. Pupillenabflachung im Bereich zwischen 11-13 Uhr deutet auf eine entsprechende Belastung hin.

Therapiemöglichkeiten bei einer depressiven Verstimmung

Bei einer leichten bis mittelschweren Depressionen bzw. Verstimmungen ist die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde), kombiniert mit der Homöopathie, Ohrakupunktur sowie ausleitenden und umstimmenden Verfahren ein bewährtes Mittel. Auch die Einnahme von Bachblüten, vor allem „Star of Bethlehem“, “Gorse“ und „Wild Rose“ haben sich bewährt. Je nach Konstitution stelle ich meine ganzheitliche Behandlung zusammen. Vor allem achte ich auf Ihre Versorgung mit allen wichtigen Mikronährstoffen: den Vitaminen, hier vor allem B- Vitamine und Folsäure, Mineralstoffen und Spurenelementen und Aminosäuren. Auch sekundäre Pflanzenstoffe sind aus meiner Therapie nicht mehr wegzudenken. Die Gabe von Omega 3 Fettsäuren und L-Carnitin sowie die Einnahme von Magnesiumcitrat haben ebenfalls eine positive Wirkung auf Ihren Organismus.

Zudem berate ich Sie bei einer depressiven Verstimmung zur Veränderung Ihres Lebensstils. Lebensmittel, die einen positiven Einfluss auf die Bildung unseres Glückshormons Serotonin haben, empfehle ich Ihnen vermehrt mit Ihrer Nahrung aufzunehmen. Hierzu zählen vor allem hochwertige eiweißreiche Nahrung wie Nüsse (Cashews), Kalbs- und Rindfleisch (in Bioqualität natürlich) und gelber Käse (zum Beispiel ein Emmentaler). Ihre Ernährung sollte basenreich, laktovegetabil (eine besondere Art der vegetarischen Ernährung) ohne Milch und reich an Gemüse und zuckerarm sein. Meiden sollten Sie den Genuss von Alkohol, Zigaretten und anderen aufputschenden Mitteln. Spezielle Tees unterstützen zudem meinen Therapieansatz.

Zur Gestaltung des Tagesablaufes empfehle ich weder eine Unter- noch Überforderung. Jeder macht mal Fehler, es gilt, seine eigenen und die Grenzen der Anderen zu erkennen und zu akzeptieren. Ich unterstütze Sie dabei zu lernen, Ihre Energie nicht auf Dinge zu lenken, die sie eh nicht ändern können. 

Auch Bewegung an der frischen Luft ist wichtig. Tanzen befreit und vermittelt ein neues Körpergefühl. Machen Sie Ausdauersportarten, wie Joggen; diese haben einen psychisch aufhellenden Effekt. Ich empfehle Ihnen viel frische Luft und Sonne. In der dunklen Jahreszeit kann das auch durch Bestrahlung mit einer speziellen Lampe ergänzt werden. Achten Sie auf einen gesunden Schlaf und nutzen Sie Entspannungstechniken wie Meditation oder autogenes Training. Das kann Ihnen helfen, auch in einer schwierigen Situation runterzukommen.

Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur bietet ebenfalls eine sehr gute unterstützende Behandlung bei depressiven Verstimmungen. Hierbei werden bevorzugt psychotrope und vegetative Punkte der Ohrmuschel ausgewählt. Die Behandlung erfolgt 1-2 Mal die Woche, insgesamt etwa 10 Behandlungen.

Shiatsu

Mit einer Shiatsubehandlung der Leber, Milz oder auch Nierenmeridians unterstütze ich Sie auch auf der emotionalen Ebene. Nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM werden depressive Verstimmungen dem Funktionskreis der Leber zugeordnet. Die Stagnation des Leber-Qi (also der Leberenergie) entsteht durch einen „heruntergeschluckten“ Willen, Wut und Aggressionen. Besteht dieser Zustand zu lange, so werden andere Funktionskreise im Körper betroffen. Sie beginnen zu grübeln. Grübelzwang, Kummer und Sorgen weisen auf eine Störung der Milz und des Pankreas hin, bzw. einer Störung Ihrer Verdauung. Lebensangst und Furcht werden mit dem Funktionskreis Niere oder einer energetischen Herzschwäche in Verbindung gebracht. Die mit der leichten bis mittelschweren Depression einhergehenden Erschöpfung weist auf einen Leerezustand im Körper hin. Ziel der Behandlung ist es, eine unspezifische aufbauende Wirkung und eine psychische Harmonisierung zu erreichen.

Welche Behandlungserfolge können erzielt werden?

Ziel einer Behandlung bei depressiver Verstimmung ist es, das innere Gleichgewicht wiederherzustellen und eine positive Einstellung zum Leben, mehr Gelassenheit und ein besserer Umgang mit Stress und mit schwierigen Situationen zu erlernen. In meiner Behandlung erarbeiten wir gemeinsam eine für Sie passende Optimierung Ihrer Lebenssituation.

Was können Sie sofort tun?

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um herauszufinden, inwieweit ich Ihnen bei Ihren Beschwerden helfen kann. Dann können wir einen Termin vereinbaren.

Heilpraktikerin

Susanne von Ahn

Susanne von Ahn - Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V.

Die Naturheilpraxis liegt in Hamburg Nienstedten und ist günstig erreichbar aus den Hamburger Stadtteilen Othmarschen, Blankenese, Nienstedten,Groß Flottbek, Osdorf, Lurup, Iserbrook, Winterhude, Eppendorf und Altona-Altstadt. Meine Patienten kommen aber auch aus dem gesamten Großraum Hamburg sowie aus Schleswig-Holstein, aus Rellingen, Ellerbek, Halstenbek, Schenefeld.

In meiner Heilpraxis behandle ich unter anderem Migräne, Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerz, Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom, Hexenschuss/ Lumbago, Ischiasbeschwerden, Behandlung von Folgeschäden durch Schleudertrauma, Rheumatische Beschwerden, Schmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Depressive Verstimmungen, Stress bzw. Stressbedingte Beschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, Regeneration des energetischen Gleichgewichts, Vegetative Dystonie/ Vegetative Dysbalance, Atemwegserkrankungen, Nasennebenhöhlenentzündung/ Sinusitis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Aktuell biete ich in meiner Heilpraxis u. a. folgende Diagnosen, Heilmethoden und Therapieformen an: Shiatsu, Ganzkörpermassagen, Rückenmassagen, Schulter-Nacken-Massagen, Pulsationsmassage mit dem Pneumatron 200/ Lymphdrainage, Augen- und Irisdiagnose, Novafon, Ohrakupunktur, Homöopathie, Bachblütentherapie, Schüßler Salze, Phytotherapie, Medi-Taping nach Dr. Sielmann.

Copyright © 2018 Heilpraktikerin Susanne von Ahn, Hamburg.
All Rights Reserved. | Naturheilpraxis in Hamburg | Traditionelle Chinesische Medizin TCM in Hamburg.